Natur im Herzen

Das Umland von Gérardmer im Naturpark Ballons des Vosges verfügt über 5 Naturschutzgebiete und ein nationales Naturreservat.

Regionaler Naturpark Ballons des Vosges

Der Regionale Naturpark Ballons des Vosges wurde 1989 auf Initiative der Regionen Elsass, Lothringen und Franche-Comté gegründet und umfasst 192 Kommunen in vier Départements: Vosges, Haut-Rhin, Territoire de Belfort und Haute-Saône. Er hat eine Oberfläche von 2700 km2 und zählt 240 000 Einwohner. Dies macht ihn zum bevölkerungsreichsten aller Regionalen Naturparks. Als Schlüsselfaktor für die Bewahrung des Erbes trägt der Regionale Naturpark Ballons des Vosges sowohl zur wirtschaftlichen Dynamik dieses Mittelgebirgsgebietes wie auch zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit in Bezug auf sensible Naturgebiete bei. www.parc-ballons-vosges.fr

Nationales Naturreservat Tanet - Gazon du Faing

Dieses auf dem großen Berggrat der Vogesen, zwischen den Pässen des Calvaire und der Schlucht gelegene Naturreservat sichert auf 505 ha den Schutz der Hochalmen und der bemerkenswerten Torfmoore sowie die sie umgebenden Bergwälder. Es beherbergt eine bemerkenswerte, aber sensible und bedrohte Flora und Fauna. Insbesondere die Konsequenzen der Präsenz des Menschen in der Region werden genau beobachtet. Anhand eines Entdeckerpfades können die verschiedenen Facetten des Naturreservats besichtigt werden. Jeden Sommer begrüßt auch ein Experte des Conservatoire d'Espaces Naturels de Lorraine alle Interessierten auf dem Gebiet des Naturreservats.

Torfmoore

Die sauren Torfmoore sind in ökologischer und landschaftlicher Hinsicht bemerkenswerte Feuchtgebiete. Sie befinden sich hauptsächlich in den Hochvogesen. Diese weitläufigen, kahlen Landstriche sind von Karpatenbirken, Weiden und Tannen durchzogen und erinnern an typische Landschaften im hohen Norden. Die Fauna und Flora der Torfmoore gehen tatsächlich bis auf die Eiszeit zurück.

Schutzgebiete im Umland von Gérardmer

Auf dem Gebiet der Ortsgemeinschaft Gérardmer - Monts et Vallées befinden sich 5 Naturschutzgebiete sowie ein nationales Naturreservat. Diese Gebiete werden vom Conservatoire des Espaces Naturels de Lorraine verwaltet und geschützt, das über eine Zweigstelle in Gérardmer verfügt. (www.cren-lorraine.com)

  • Col de Sapois in Gérardmer (1,23 ha)
  • Tourbière du Grand Etang in Gérardmer (7,19 ha)
  • Haut de Mérelle in Gérardmer (3,35 ha)
  • Grande Charme in Tholy (12,66 ha)
  • Delta des Bachs St-Jacques in Xonrupt- Longemer (6 ha)